B-to-C-Texte

B-to-C steht für Business-to-Consumer, Geschäft zu Verbraucher. Wenn jemand Matratzen herstellt, verkauft er sie vornehmlich an die, die nachts drauf schlafen – also End-Verbraucher. Die Werbetexte für den Verbraucher berücksichtigen das – in der Verargumentierung der Vorteile, der Ansprache, der Tonalität der Texte.

Stellt das Unternehmen jedoch die Schurwoll-Bezüge her, die auf der Winterseite einer Matratze vernäht werden, und verkauft diese dem Matratzenhersteller, dann wäre das B-to-B – also Business zu Business.

Ein Produkt, zwei Zielgruppen, unterschiedliche Texte

Manchmal verkaufen Unternehmen ein und dasselbe Produkt leicht abgeändert sowohl an andere Unternehmen als auch an den Endverbraucher. Dann werden oft zwei verschiedene Werbemittel gedruckt – und das aus gutem Grund. Die Verkaufsargumente sehen nämlich völlig anders aus – und das bei völlig identischen Produkt-Eigenschaften. Fazit: Texte für B-to-B und B-to-C müssen völlig unterschiedlich aufgebaut sein.

zurück zum Lexikon

Share This

Peppercorns mag Cookies - denn so sehen wir, was gefragt, gesucht, geliebt wird. Ist das ok?
Mehr zum Cookie-Angebot steht in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen