Direkt-Marketing – der direkte Draht zur Zielgruppe

Wo immer ein Unternehmen einen einzelnen Menschen aus seiner Käufer-Gruppe direkt anspricht – statt z. B. einen Fernsehspot oder eine Anzeige zu schalten – nennt man das Direkt-Marketing. Viele sagen dazu auch Dialog-Marketing, obwohl dieses streng genommen nur ein Teilbereich ist.

Wer seine potentiellen Kunden direkt ansprechen will, braucht natürlich sehr gute Infos darüber, wo diese sitzen – und was sie wollen. Im Gegensatz dazu können Unternehmen die Werbekosten jedoch Cent genau kalkulieren und den Erfolg, die sogenannte Response, genau messen.

Werbebriefe sind z. B. eine Maßnahme, die unter Direkt-Marketing fällt.

zurück zum Lexikon

Share This

Peppercorns mag Cookies - denn so sehen wir, was gefragt, gesucht, geliebt wird. Ist das ok?
Mehr zum Cookie-Angebot steht in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen