Corporate Blogs – Content-Marketing, das Bindungen schafft …

… und natürlich Content für Google. Denn gute Inhalte bedeuten eine deutliche Präsenz in den Suchergebnissen – und damit potenzielle Leser. Wenn Sie dann noch Mehrwert bieten im Sinne von durchdacht aufbereiteter, lesenswerter Information, haben Sie das Ziel Ihres Firmenblogs erreicht: nämlich dauerhaft Vertrauen bei Ihren Kunden aufzubauen.

Ihr Blog, Ihr Tummelbecken: mit Infos, auf die Leser Lust haben…

Hier sollte es also nicht darum gehen, Seiten über Seiten zu generieren, sondern Content zu schaffen, der zwei Seiten effektiven Nutzen bringt: Ihnen und Ihren Kunden. Auf entsprechend gute Qualität Ihrer Blog-Artikel sollten Sie also auf jeden Fall achten! Und das fängt beim Thema an, geht über einen interessanten Aufbau bis zum gehaltvollen Inhalt.


Blogs sind Online-Booster – und zwar nicht nur die die großen Unternehmen, sondern auch für kleine und mittelständische Unternehmen…

Wenn es darum geht, aus der Masse von Anbietern gleicher oder ähnlicher Produkte und Services hervorzustechen. Denn über die attraktive Präsentation via Blog heben sich manche gegenüber ihrem Wettbewerb ab wie die Schönheitskönigin gegen die Ferner-Liefens.


Blogtexter gesucht? Hier direkt anfragen!


Blog-Texte von Peppercorns: intelligent, strukturiert, interessant

Peppercorns beliefert Ihr Blog mit frischem Content. Dafür übernehmen wir nicht nur das Schreiben bzw. Texten der Artikel, sondern auch

textleistung-blogs_640

Knackiger Content für Ihr Blog: mit Peppercorns

  • Themen-Recherche und Erarbeitung eines Redaktionsplans.

Saubere Arbeit im besten Sinne dürfen Sie natürlich erwarten dank unseren langjährigen Erfahrungen in
Texten für Magazine
• Unternehmens-Kommunikation
• Zeitungsjournalismus
• Internet-Text
• Storytelling

 


Im Detail: Ihre Blog-Ziele – Leser mit fesselnden Inhalten binden

Blogs – die sich durchaus unter „Aktuelles“ oder „Tipps & Tricks“ verstecken können, wenn sie nur regelmäßig mit Neuem bestückt werden – verfolgen unterschiedliche Marketing-Ziele, wie:

textleistung-blogs_2_640

Interessante Perspektiven: Blog-Inhalte, die Leser finden

Leads generieren: über die Kommentare
• Gesicht zeigen: denn mit Geschichten, die Sie über alles Unternehmerische erzählen, heben Sie sich von den Wettbewerbern ab – auch wenn das Ihr Produkt strenggenommen nicht tut
• Google-Attraktivität erhöhen: denn Content ist für Google schon lange und noch immer King
Vertrauen aufbauen: Ihre Blog-Inhalte spielen eben mal nicht lautstark auf der Werbetrommel – und das sind die „Geschichten“, für die sich Leser interessieren

Es spielt dabei keine Rolle, ob Sie als Unternehmen bereits als etablierte Marke im Geschäft sind – oder als 3-Mann-Unternehmen erst anfangen. Interessantes und Wissenswertes für Kunden gibt es immer zu berichten. Je früher Sie mit Ihrem Content-Marketing beginnen, desto besser.


Erfolgreich Bloggen für Unternehmen – Sichtbarkeit & Reichweite generieren im Gesamt-Mix des Firmen-Marketings

Sich im Internet der Öffentlichkeit zu präsentieren mit jeder Menge Nützlichem, Aktuellem, Wissenswerten oder auch Unterhaltsamen ist für Unternehmen jeder Größe heute gute Empfehlung im Mix des Online-Marketings. Nämlich dann, wenn online auch Neukunden gewonnen werden sollen. Und wer braucht keine Neukunden?


Allerdings kostet ein Unternehmens-Blog Zeit – und damit Geld …

… und sollte Leser haben. Das Corporate Blog ist damit der falsche Ort für Pressemitteilungen und schnöde Produkt-Facts.
Vielmehr zählen hier andere Qualitäten. Nämlich: Neuigkeiten aus der Branche in einem amüsanten Bericht darstellen. Stellungnahmen zu Änderungen in Gesetzen, die für Kunden und Unternehmen wichtig werden. Oder Praxis-Tipps geben – für die Anwender Ihrer Produkte. Im besten Fall mit einer regen Diskussion – via Kommentare.

Mit diesem Feedback haben Sie als Unternehmen echte Tuchfühlung mit Kunden und Interessenten – und erhalten wertvolle Informationen.


Themen in Ihrem Blog können sein:

textleistung-blogs_3_640

Lieber lesen: Blog-Posts, die Laune machen

Insider-News: aus Ihrer Praxis
Ratgeber-Themen: z. B. dazu, wie man Produkte direkt im Alltag einsetzt
Branchen-Infos: nach dem Muster „Warum läuft der Hase beim Thema XY gerade so herum – und nicht anders“
Persönliches: Erfahrungsberichte, charmante Stories und Blicke „hinter die Kulissen“, die z. B. einen Shop persönlicher machen und die Menschen hinter der Leistung sichtbar macht
Messe-Hits & Co: Aktuelle Neuigkeiten, zielgerichtet aufbereitet für Ihre Kunden
Neuigkeiten Ihres Unternehmens: mit direkter Kunden-Ansprache und klarer Vorteilsdarstellung statt schnödem Pressemitteilungs-Deutsch


Auch als kleines oder mittelständisches Unternehmen können Sie sich mit einem Blog als ein Unternehmen etablieren, das regional im Gespräch ist …
… und im Gespräch bleiben, heißt: überhaupt erst einmal auf dem „Schirm“ von potenziellen Käufern und Interessenten sein. Die im Falle des Bedarfs dann bereits Vertrauen aufbauen konnten. Und Vertrauen ist bekanntlich die solideste Währung, die zählt. Oder möchten Sie von jemandem kaufen, von dem Sie erst noch wissen müssen, ob der Sie vielleicht doch übers Ohr haut?


Sie brauchen kein Blog? Dann lesen Sie jetzt weiter –

denn als häufigste Argumente gegen ein Blog hören wir oft:

textleistung-blogs_4_640

Ihre Sichtbarkeit erhöhen: Blogs für Ihren Unternehmenserfolg


Einwand #1: „Wir haben nichts zu sagen“ …

weil unsere Produkte nun mal langweilig sind für den Anwender. Wenn das stimmt, wieso kauft Ihr Kunde sie dann? Er hat doch ein Interesse an Ihrer Produkt-Welt. Hier muss die Perspektive so gewechselt werden, dass man das vorhandene Interesse richtig in Anschlag bringt.


Einwand #2: „Wir haben keine Kontrolle, was es wirklich bringt“

Was Sie kontrollieren können, sind Zugriffszahlen auf einzelne Blog-Themen, Kommentar-Tätigkeit von Lesern oder die Anzahl von Kundenanfragen zu gerade frisch gebloggten Produkt-Themen – und das sind goldene Internet-Zeiten. Oder welche Kontrolle hatten Sie einst darüber, was es bringt, wenn Sie in einer Fachzeitschrift eine halbe Seite Anzeige geschaltet haben, außer die Reichweiten-Aussagen der Anzeigenverkäufer?


Einwand #3: „Wir sind bereits mit unserem Tagesgeschäft voll ausgelastet und haben keine Zeit für Aufbau und Pflege“

Ja. Ein Blog, ist ein Blog, weil es dort regelmäßig Schönes zum Lesen gibt. Gerade dabei können Sie sich helfen lassen. Vom Plan mit Themenvorschlägen über Recherche (na ja, ein bisschen sollte schon aus Ihrem „Nähkästchen“ kommen) bis zum Durchtexten.

Nie vergessen dabei sollten Sie, dass ein Blog heute ein Marketing-Instrument ist, dass sich rechnet: Denn interessanter Content sichert bei Google den besseren Platz im Suchergebnis. Damit ist Ihr Blog eine der besten SEO-Maßnahmen, die Sie priorisieren sollten.


Ein Unternehmens-Blog bietet überzeugenden Mehrwert für Ihre Kunden und überzeugt als Online-Tool im Marketing-Baukasten:

1. Ihre Glaubwürdigkeit nimmt zu: In der Wahrnehmung von Interessenten werden Ihre Leistungsseiten viel eher als blanke Werbung eingestuft (hoffentlich sind sie das nicht nur) – ein Blog jedoch gewinnt durch die redaktionelle Gestaltung an Vertrauen.
2. Ihre Google-Attraktivität steigt: mehr Content = mehr Suchmaschinen-Sichtbarkeit
3. Sie gewinnen an Kunden-Nähe: und treten via Kommentar-Funktion in direkten Dialog, so dass Sie wissen, was Ihre Kunden über Sie denken.
4. Sie differenzieren sich gegenüber Ihrem lokalen Wettbewerb: der weniger Profil zeigt.

Das Thema Blog klingt spannend? Erfahren Se mehr über Ihr Blog-Projekt unter 0221-7158764 oder schreiben Sie uns:

5 + 8 =

Peppercorns mag Cookies - denn so sehen wir, was gefragt, gesucht, geliebt wird. Dazu gehen leider Nutzungs-Daten an google. Ist das ok? Mehr Infos unter...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen